Wellensittich ist traurig, wie lenke ich sie ab?

Bitte um zahlreiche Beteiligung an den Umfragen (Züchter und Halter)
Antworten
Pieps
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 100
Registriert: Di Mai 10, 2005 18:46

Wellensittich ist traurig, wie lenke ich sie ab?

Beitrag von Pieps » Mi Dez 28, 2005 20:46

Hallo,

vielleicht kann mir jemand einen Rat geben:

Vor einer knappen Wochen ist Tweety gestorben. Jetzt ist Jerry (4 Monate) ganz alleine. Da ich mir mit dem Kauf eines neuen Wellensittichs etwas Zeit lassen möchte, hätte ich gern gewußt, wie ich die Zeit für Jerry am "sinnvollsten" überbrücke (ich bin auch gegen Einzelhaltung!!!!). Spielzeug hat sie eigentlich genügend. Ich beschäftige mich auch viel mit ihr. Das ist eben nicht alles. Oder hängt das Traurigsein mit dem Tod von Tweety zusammen?

Viele Grüße
Pieps

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen

Beitrag von Gumba » Do Dez 29, 2005 11:27

Hmmm, ...
Wir hatten auch zwei Wellis:
Charly und seine (leider verstorbene) Poldi.
Als sie verstorben ist und wir Charly dann später (ca. 1 Std.) nach ihrem Tod wieder fliegen lassen haben, hat er immer nach ihr gerufen und ist im Raum an Stellen geflogen, wo er vorher noch nie war.
Er hat sie eindeutig gesucht.

Irgendwann haben wir ihn wieder in den Käfig gesetzt und ich hab übers Forum zu einigen Züchtern aus der "Nähe" (bis 100km) aufgenommen, um nach neuen Wellis zu suchen.
Haben unserem Charly noch am gleichen Tag 2 Wellis dazu gesetzt. Und man merkte, dass es ihm plötzlich wieder RICHTIG gut ging.

Deine Frage, wie lange er leiden wird, wenn er VORERST alleine bleibt, kann ich dir damit aber leider nicht beantworten!

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14570
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Do Dez 29, 2005 11:54

Ich rate, möglichst bald einen neuen Partner zu diesem Vogel zu geben. Das Verhalten wird sich schlagartig ändern!
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
nickymaus
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 535
Registriert: So Okt 16, 2005 13:44
Wohnort: Eberswalde ( 16227 ) bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von nickymaus » Do Dez 29, 2005 12:05

das denke ich auch. so schwer es fällt und kein Vogel den verstorbenen ersetzten kann, ist es die schnellste Variante, eurem Hinterbliebenen das Leben wieder schön zu machen
Viele liebe Grüße aus dem hübschen Eberswalde wünscht
Nicole mit Tiffy und Tosca

fronzel
Küken
Küken
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 04, 2005 20:41

Beitrag von fronzel » Do Dez 29, 2005 17:23

Ich würde auch sagen schau zu daß du so bald wie möglich neue Freunde für deinen Welli anschaffst. Bis dahin kannst du nur so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen, versuch im ruhig und freundlich zuzureden, mach etwas Musik an wenn du grade nicht da bist, aber trauern wird er wohl trotzdem (Kann man ihm sicherlich nicht verübeln).

Gast

Beitrag von Gast » Do Dez 29, 2005 17:31

Neandertaler hat geschrieben:Ich rate, möglichst bald einen neuen Partner zu diesem Vogel zu geben. Das Verhalten wird sich schlagartig ändern!


Nur Ersatz bring Ablenkung der Neandertalker hat recht!!!

Pieps
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 100
Registriert: Di Mai 10, 2005 18:46

Beitrag von Pieps » Fr Dez 30, 2005 8:05

Überzeugt!!!

Benutzeravatar
Lilien
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3732
Registriert: Di Jan 24, 2006 15:28
Wohnort: München

Beitrag von Lilien » Mi Mär 08, 2006 13:58

Ich hatte auch zwei Wellis, bis vor einem Jahr.

Ich habe mir aus blödheit lange Zeit gelassen, um mich wieder für einen zweiten Welli zu entscheiden. Da ich noch bei meinen Eltern wohne und meine Mutter eine langschläferin ist, war sie zunächst dagegen. Aber ich konnte sie noch überzeugen.

Werde also in den nächsten Wochen einen zweiten Welli bekommen, allerdings einen Jungvogel. Da meiner jetzt inzwischon schon fast 11 Jahre alt ist.

Antworten

Zurück zu „Umfragen rund um Wellensittich & Vogelhaltung“