Milky - Lipom oder Tumor?

Die Tipps im Forum können in vielen Fällen den Gang zum Tierarzt nicht ersparen! Dennoch bitte ich hier um regen Erfahrungsaustausch!
Antworten
Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7013
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

Milky - Lipom oder Tumor?

Beitrag von Nurmi » Do Feb 11, 2016 22:44

Seit ein paar Tagen bemerke ich immer mal Blut auf Milkys Füßchen. Heute hatte er mal sein Beinchen gehoben um sich ständig zu kratzen und da kam mir das im Vorbeigehen so merkwürdig rot am Bauch vor. Habe mir den kleinen Kerl mal genauer angesehen, mh, sah irgendwie so gelblich aus unter der Haut und an einer Stelle wie eine aufgegangene Brandblase, die etwas Blutverfärbt war. Das ganze leicht schwarz umrändert. Kann natürlich auch geronnenes Blut gewesen sein. Habe ihn nicht so lange in der Hand gehalten. Milky ist ja doch sehr sensibel. Weil mir das nicht gefiel, habe ich für morgen abend um 17:30 einen Termin bei Fr. Geduldig oder Dr. Trinkaus ausmachen können. Wie durch ein Wunder hat jemand kurzfristig seinen Termin abgesagt und wir haben ihn bekommen. Hatte mir noch überlegt, ob es nicht zuviel Stress für den alten Milky sein könnte, aber in diesem Fall werde ich ihn wohl den Stress antun müssen, denn es schaut wirklich übel aus. Seit meine Wellis alt geworden sind wäge ich immer genau ab wann ein TA-Besuch notwendig ist. Bin am Überlegen wenn ich als Seelentröster mitnehme. Sally denke ich nicht, die kann sich nicht immer so gut auf der Stange halten und das Autofahren würde ich ihr nur zumuten, wenn sie wirklich was hätte, wie Kropfentzündung oder so. Hilda könnte nachkontrolliert werden mit ihrem Tumor, aber ich muss sie wegen des Neydils eh schon alle zwei Tage fangen, da muss dieses Extra nicht sein, vor allem weil eine richtige Nachkontrolle wirklich noch zu früh wäre. Ich denke ich werde Cläußchen mitnehmen . Bin mir aber noch nicht schlüssig.
Weil Milky seine Medizin ja von der Spritze zuzelt habe ich ihn heute einfach mal ein paar Tropfen vom Neydil gegeben. Schaden tut es ja nicht, helfen könnte es aber schon. Mal sehen was Fr. Dr. Morgen sagt.

lg Nurmi :-(
mit feinen grüssen von , Mustafa, Gittasittich Molly,Liesl, Resi, Cläußchen, Sammy, Happy, Waltraud und in Erinnerung an Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Benutzeravatar
Kero
Moderator
Moderator
Beiträge: 8603
Registriert: Mo Okt 30, 2006 21:01

Beitrag von Kero » Fr Feb 12, 2016 0:57

Ich hoffe es ist nichts schlimmes. Gute Besserung an Milky.
"Niemand macht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können!"

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8103
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Anne DSV2252 » Fr Feb 12, 2016 10:32

Ich wünsche dem kleinen Flieger gute Besserung.
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7013
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

Beitrag von Nurmi » Fr Feb 12, 2016 20:21

Also es ist ein atypisches Lipom, ist so verteilt, wie sie es von einem Lipom nur selten kennt. Von der Symptomatik her denkt sie schon zusätzlich an was Tumoröses. Allerdings nichts was nach innen geht. Aufschluss hätte sicher ein Röntgenbild gegeben, aber Dr. Geduldig meinte, das sei nicht wirklich nötig, da ein Röntgenbild nichts an der Therapie ändern würde.
Operieren würde zwar das Problem lösen, aber es sei unter den gegebenen Umständen doch eher riskant, da so ziemlich die ganze Hautfläche vorne betroffen wäre. Ferner sei Milkys Zustand als Solches nicht wirklich lebensbedrohlich. Deswegen würde sie auch in Hinblick auf Milkys Alter ungerne operieren, da es bei einem Vogel dieses Alters immer noch einmal etwas riskanter wäre. Unsinnig es zu machen weil es eben nicht lebensbedrohlich sei.
Hinzukommt dass sich die Stelle wo sich Milky aufgebissen hat (der Ort sei nicht wirklich nachvollziehbar) sich infiziert hat und die Infektion ist auch schon tiefer in die Hautfläche hinein gekrochen ist
Also wid konservativ behandelt: Er bekommt nun Metacamb gegen etwaige Schmerzen, die eventuell aufgrund der Infektion auftreten könnten bis das ABio richtig anschlägt.
Er bekommt eine Antibiose gegen die Infektion selbst. Traumeelsuspension und natürlich Neydil für den tumorösen Anteil.
Heute war es dem Himmel sei Dank nicht ganz so teuer. Habe zwar mein Vogelsparbuch aber dennoch müssen wir wirklich auf ein schmaleres Budget zurückblicken, solange ich in Elternzeit bin auf alle Fälle. Fr. Geduldig hat keine Bedenken was den Heilungs- bzw. Linderungsprozess betrifft. Die Chance das Milky aufgrund seines Alters stirbt ist eher größer als aufgrund der Symptomatik. Hört sich derb an, ist aber tatsächlich so.

Meint ihr ich hätte Röntgen und operieren lassen sollen? Ich selbst bin da auch der Meinung wie Dr. Geduldig gewesen, dass man Milky unter diesen Umständen sowas nicht wirklich zumuten muss, vor allem weil das Risiko größer ist, dass der Vogel bei der O.p. nicht mehr aufwacht, als dass er sich aufbeisst oder eine Infektion großflächiger wird.

lg Nurmi :-)
mit feinen grüssen von , Mustafa, Gittasittich Molly,Liesl, Resi, Cläußchen, Sammy, Happy, Waltraud und in Erinnerung an Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8103
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Anne DSV2252 » Fr Feb 12, 2016 22:09

Danke Carmen für deine Info.
Es tut mir leid das dein kleiner Flieger so ein Ergebnis bekommen hat.
Ich finde du hast dich richtig entscheiden. Alles weitere hätte nur vermehrten Stress für den Welli bedeutet. Ich hoffe er hat noch eine schöne Zeit bei dir.
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
Elisa
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 10310
Registriert: So Mär 26, 2006 22:07
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Elisa » Fr Feb 12, 2016 22:14

Liebe Carmen,

erstmal drücke ich Dich. Du hast das ganz genau richtig entschieden. Frau Dr. Geduldig ist zudem eine SuperVK TÄ, die Entscheidung hast Du gemeinsam mit ihr gemacht, das ist alles so richtig.

Sag Milky alles Gute und er muß sich nicht aufregen. Für Euch beide noch eine schöne Zeit zusammen und das möglichst lange.

Herzliche Grüße
Andrea
mich findet Ihr unter Nummer 2485 beim DSV e.V.

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7013
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

Beitrag von Nurmi » Fr Feb 12, 2016 22:34

Danke Euch beiden :) Bevor ich ihn heute zur TÄ gebracht habe, dachte ich mir doch. Er ist so munter, wäre schlimm wenn er nicht mehr mit nach Hause käme. Milky ist wirklich ein herziger und gutmütiger kleiner Kerl. Weil er eben so sensibel ist auch immer ein wenig hektisch. Allerdings kann ich das auch bei seiner Lebensgeschichte verstehen. Diesen kleinen Kerl habe ich wirklich so richtig lieb gewonnen. Er ist einfach zu drollig und es macht Spaß ihn leben zu sehen. Manchmal ist der charmante, kleine Kerl aber auch wirklich ein richtiger Scherzkeks :lol: Er ist ja sehr zutraulich und gelehrig. Da er seine Medis brav aus der Spritze zuzelt, muss ich ihn auch kaum einfangen, vielleicht bekomme ich es ja auch irgendwie hin im die Salbe aufs Bäuchlein zu schimieren ohne dass ich ihn fangen muss, mal sehen.
Ich hoffe auch, dass ich ihn noch lange habe. Er feiert nächstes Jahr immerhin seinen ersten Runden Geburtstag.
mit feinen grüssen von , Mustafa, Gittasittich Molly,Liesl, Resi, Cläußchen, Sammy, Happy, Waltraud und in Erinnerung an Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12468
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis

Beitrag von bodo+rolf » So Feb 14, 2016 14:18

Oh, liebe Carmen, das lese ich jetzt erst :shock:
ich wünsche Milky gute Besserung und drücke ihm ganz fest die Daumen, dass er bald wieder fit ist! Und dir schicke ich Nerven wie breite Nudeln.
Bild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 22243
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21

Beitrag von Andrea DSV2463 » Mo Feb 15, 2016 21:57

Es tut mir leid, dass ich Dir zu Deinen
Fragen keinen Tip geben konnte.

Ferndiagnosen sind immer schwierig und es
wäre wohl auch sehr vermessen, wenn ich die
gemeinsame Entscheidung von Dir, die Du
Deine Vögel und ihre Konstitution wohl am besten kennst
und von Deiner wirklich sehr kompetenten
TA anzweifeln würde.
Ich denke, ihr habt das sicher richtig
und zu Milkys Bestem entschieden.

Auch zu Deiner Überlegung, welchen Vogel Du wohl am besten als Begleitung mitnehmen könntest,
hätte ich nichts beitragen können,
denn dazu kenne ich Deine WG zu wenig.

In die Krankenrubrik schaue ich -zugegeben-
aber auch nicht täglich rein, weil ich mich grundsätzlich
zu den hier gestellten Fragen meist schwer tue, etwas zu raten

Somit kann ich Milky auch nur gute Besserung
wünschen und hoffen, dass er noch eine gute
Zeit in Deiner WG hat.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12468
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis

Beitrag von bodo+rolf » So Feb 28, 2016 14:09

Hallo Nurmi,
man hat gar nichts mehr gehört.
Wie geht es Milky denn jetzt?
Bild

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7013
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

Beitrag von Nurmi » Do Mär 17, 2016 19:22

Hallo Ute,

ja ich war wenig online. Mein P.C. kränkelt aktuell ein wenig.
Der Heilungsprozess ist bei Milky eher schleppend verlaufen. Musste diverse Medis verzögert geben, weil er einfach geplättet war. Aber dann ging es von der Heilung her. Kontinuierlich besser geht es wieder, wie vor ihm bei allen Vögel , nach 3 Wochen, die das Neydil in der Regel braucht um augenscheinlich zu wirken. Auch hier hat Fr. Geduldig wieder die richtige Ahnung gehabt. Er ist wieder der alte und wickelt seine Mutti jeden Tag aufs Neue um den Finger.

lg Nurmi :-)
mit feinen grüssen von , Mustafa, Gittasittich Molly,Liesl, Resi, Cläußchen, Sammy, Happy, Waltraud und in Erinnerung an Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12468
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis

Beitrag von bodo+rolf » Do Mär 17, 2016 21:37

Da bin ich aber froh :) weiterhin gute Besserung!
Bild

Antworten

Zurück zu „Mein Wellensittich ist krank - Wer weiß Rat?“