Züchter - Mischungen

Eine gesunde Ernährung ist die Grundlage für ein langes Vogelleben! Bitte ausgiebig Fragen stellen und lesen, lesen, lesen

Moderator: Brassada

Antworten
Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4548
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Züchter - Mischungen

Beitrag von Brassada »

Hallo :wave:

Ich habe mal eine dumme Frage.....:roll:

Wie ist das denn eigentlich mit dem Füttern von Züchtermischungen bei Nicht - Züchtern ??

Macht das überhaupt wer ?? Geht es da ums Geld sparen -oder braucht der Wellensittich wirklich nur Glanz,Hirse.....

Ist ein Wellensittich damit rundum glücklich -und all die vielen Saaten (manchmal bis zu 40 Saaten in einer Futtermischung) eigentlich überflüssig ??

Frisst er vielleicht auch in einer Supermischung nur 5 Saaten und lässt den Rest liegen,wenn mehr gefüttert wird wie nötig ?? Man also nicht genau /knapp dosiert ??

Was ist dran , an der Aussage,dass bei einem toten wilden Wellensittich in Australien über 40 verschiedene Saaten und Futterbestandteile gefunden wurden ?? Soll man das nicht in Haltung nachahmen ??

Beispiele Züchtermischungen:

http://www.futtermittel-jehl.de/randsho ... 3&source=2

http://www.futtermittel-jehl.de/randsho ... lid=179128

http://www.futtermittel-jehl.de/randsho ... 2&source=2
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4548
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von Brassada »

Welche Züchtermischung wäre denn geeignet über einen längeren Zeitraum gefüttert zu werden , wenn keine Zucht - Absichten vorliegen ?? :wave:

Kanariensaat sind ja oft um die 50 % enthalten.....hat das eine Auswirkung auf die Brütigkeit ?? :?
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Bettina
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jul 16, 2014 20:23
Wohnort: bei München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Bettina »

Hallo liebe Brassada,

zu den von Dir genannten Mischungen: Es ist ein gravierender Unterschied zwischen der reinen Züchtermischung - die ist für die Zucht - und den Endres- und Jo Mannes-Mischungen. Diese sind nämlich von diesen beiden Züchtern für den ganz normalen Wellensittichhalter entwickelt worden.

Was mich aber auch interessieren würde: Braucht der Wellensittich denn eine Mischung mit 30 oder 40 Saaten, wie sie oft angeboten wird ? Drum schließe ich mich dieser Frage von Brassada an.
Viele Grüße von Bettina :)
und den 9 Buntspatzen Snoopy, Jimmy, Hibbel, Willie, Peanut, Mikey, Little Johnny, Stevie & Miss Elli :)
Für immer im Herzen <3 Baby Junior <3(*22.06.2015 †16.12.2015) <3 Miss Daisy <3(*03.2015 †14.05.2017)<3 Piepser <3(*07.05.2014 †08.01.2020)<3Swee´Pea <3(*03.10.2014 †18.03.2020)<3

Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es, was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.
(Albert Schweitzer, 1875-1965)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4548
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von Brassada »

Bettina hat geschrieben: Es ist ein gravierender Unterschied zwischen der reinen Züchtermischung - die ist für die Zucht
Welcher gravierender Unterschied ist denn da ?? :wave: Vielleicht kann mir das ein Züchter hier erklären ??

Ich versuche mir immer den Inhalt anzuschauen:

.....welcher % Anteil von welcher Saat muss/sollte in einer Züchtermischung vorhanden sein.....und macht die Mischung zu einer Züchtermischung.....

....anders ausgedrückt , was passiert , wenn ich meinen Flauschies eine Züchtermischung serviere , die 50 % Kanariensaat (Glanz) beeinhaltet......statt 33 % oder (viel) weniger. :?
Bettina hat geschrieben:....für den ganz normalen Wellensittichhalter entwickelt worden.
Da hatten die bei der "Entwicklung" aber nicht viel zu tun. :-D :wave: So ne Züchtermischung besteht ja zumeist nur aus 5 Saaten.
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4548
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von Brassada »

:wave: :wave: :wave:
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Heike
Moderator
Moderator
Beiträge: 9146
Registriert: So Jan 08, 2006 18:33
Wohnort: Hitchin, UK
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von Heike »

Eine Züchtermischung kann ich für Einsatz in Privathaltung nicht empfehlen.
Was "Kostenersparnis" angeht, ist das Gegenteil der Fall, sie sind teurer und nicht günstiger als normale Mischungen. (innerhalb eines Herstellers geschaut, bezogen auf "Normal" gegenüber "Zucht"; die 1kg Packungen mit reichlich Firlefanz und Kräuterchen und bunten Perlen etc. kommen da natürlich locker nochmal drüber)

Eien Züchtermischung ist u.a. darauf aus, durch Erhöhung gewisser Saaten den Proteingehalt zu erhöhen, was u.a. zum Erhöhen der Brutbereitschaft führt.
Der Energiegehalt ist höher damit der Bedarf beim Zuchteinsatz gedeckt wird etc.

Fazit für eine Fütterung bei Privathaltung - Deine Tiere können fett werden, sie können brutig werden ohne bevorstehenden Zuchteinsatz etc. Überhaupt nicht sinnvoll. Darum heißt es ja auch Zuchtmischung, das hat schon seinen Sinn.

edit:
"brauchen" tut der Wellensittich in der Tat nur verschiedene Hirsesorten und ein paar weitere Sämereien. Damit kann ein Wellensittich sein Leben lang gut auskommen. Alles weitere in den Mischungen ist zusätzlich, auch wenn sich manche sicher als sehr wertvoll in der WS-Ernährung erwiesen haben könnten und manche Tiere v.a. die Abwechslung lieben. Je mehr drin ist, desto mehr neigen meine zum Wühlen, da sie bei dem Überangebot gar nicht wissen was sie zuerst fressen sollen und dementsprechend einfach nach der Hirse und anderen grundlegenden Samen suchen.
Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Gandhi

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4548
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von Brassada »

Hallo Heike , das hast Du aber schön erklärt ! :)
Vielen lieben Dank dafür ! :woot:
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Antworten

Zurück zu „Wie ernähre ich meinen Wellensittich richtig!“