Soll ich mir Wellensittiche holen?

Hier werden alle Fragen zur H a l t u n g speziell von Wellensittichen aber auch von allen anderen Sitticharten und Großsittichen diskutiert.

Moderatoren: Kero, weserbutscher

Gast

Beitrag von Gast » Sa Nov 05, 2005 9:22

11% hab ich im Futter hab es aber ganz erlich noch nicht nachgezählt

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15143
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Beitrag von Neandertaler » Sa Nov 05, 2005 10:11

Zurück zur Frage von fronzel!

Die Motivation für die Anschaffung von Wellensittichen ist ja wohl die Liebe zu diesen Vögeln. Das ist ein starkes Argument.

Nun, ich bin der letzte, der bei der Frage bezüglich Vogelhaltung mit paarweise, Freiflug usw. kommt. Aber gewisse Grundregeln sollten eingehalten werden.

Ich halte eine Käfighaltung durchaus für eine Lösung, wenn der Käfig für ein Paar mindestens 60 cm lang ist. Und wenn es Freiflug am Abend (regelmäßig) gibt, ist das auch ok.

Über die Grundversorgung brauchen wir hier wohl nicht diskutieren, die kennt fronzel offensichtlich.

Und auch eine gelegentliche Abwesenheit, und damit kein Freiflug, ist kein Beinbruch und sollte nicht davon abhalten, sich Wellensittiche anzuschaffen.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Semesh
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 805
Registriert: Do Okt 14, 2004 19:11
Wohnort: Hude
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Semesh » Sa Nov 05, 2005 14:29

Die Hauptsache ist, dass es kein Einzelvogel ist und er Gesellschaft hat. Wenn die Vögel abend rausgelassen werden und ausgiebig tagsüber am Wochenende, dann ist das schon OK. Das Mindestmaß, das Neandertaler genannt hat, ist auch OK.

fronzel hat sich hier schon ausgiebig gedanken gemacht, ob das mit den Wellensittichen überhaupt klappen könnte. Und ich denke, wenn jemand sich schon solche Gedanken im vorraus macht, dann dürfte dem auch nichts im Wege stehen.

@fronzel
Ein Sache, die oft nicht überlegt wird, ist, was man tun soll, wenn ein Vogel krank ist. Du solltest eine möglichkeit haben, deine Vögel zur Not zu trennen und du solltest dich im Vorraus schonmal nach einem vogelkundigen Tierarzt in deiner Nähe umschauen, der im Notfall richtig behandelt.
Eure Nicole

Hobby-Züchterin
von Halbstandard-Wellensittichen
Alle von mir hier eingestellten Texte und Bilder unterliegen einem ausdrücklichen Copyright. ©

fronzel
Küken
Küken
Beiträge: 12
Registriert: Fr Nov 04, 2005 20:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von fronzel » So Nov 06, 2005 1:29

Erst mal vielen lieben Dank für die vielen netten Antworten.

Ich habe trotzdem noch ein paar Fragen die noch nicht ganz geklärt sind.

Wie ist das jetzt abends, gibt es eine Grenze wo man sagen sollte "So jetzt ist Nachtruhe für die Wellensittiche", z.B. 22:00 Uhr oder Sonnenuntergang, usw.? Also damals haben wir sie immer ins Gästezimmer gestellt wenn sie müde waren, ja unsere haben dann auch immer mit dem Schnabel geknackt, mal ein Auge zugemacht (mit dem anderen natürlich weiter alles beobachten) oder schon mal den Kopf ins gefieder gesteckt.

Und wie ist das mit dem zähmen, ich erinnere mich dunkel an Tips die aber auch nicht stimmen müssen, manche fand ich sehr blöd und habe das nie gemacht (z.b. füsschen festhalten wenn er auf dem Finger sitzt -hey, das finde ich gemein!). Gibts in der Richtung keinen Ratgeber oder Ähnliches?

Also zu lange ohne Beobachtung ist eher schlecht sehe ich aus den Antworten - nehme mal an wegen Unfallgefahr?


Und was ist mit Tips wenn man die Piepmätze mal einfangen will wenn man z.B. mal weg muss? Unsere wollten damals wenn sie keine Lust hatten nur sehr ungern zurück in den Käfig. Abends taten sie das immer von alleine, aber tagsüber war es oft eine sehr langwierige und anstrengende Sache sie zu überreden. Gibts da Tricks?

Ich habe inzwischen überlegt mir erst mal ein Buch über Sittiche anzulegen, so wie ich euch jetzt im Allgemeinen verstanden habe ist es ja nicht gänzlich und total bescheuert in meinem Fall Wellensittiche anzuschaffen. Gut, ich habe schon Fische, aber wie gesagt vermisse ich die Wellensittiche sehr, ich erinnere mich, daß wir eigentlich meistens von unseren Sittichen gesprochen haben, sie waren fast immer das Tagesthema nummer eins.
Mit Fischen erlebt man nicht ganz so viel, es sind teils auch lustige Burschen mit eigenem Character (vor allem Welse!), aber da sie immer in ihrem Aquarium sind gibts da natürlich nur bedingt Möglichkeiten etwas den Menschen erheiterndes zu tun. Trotzdem sehe ich ihnen gerne und oft zu.


Ach entschuldigt - ich bin etwas vom Thema abgekommen. Nochmal zurück zum Wellensittich Buch, gibts da einen Bestseller den man haben MUSS? SO eine Art BIBEL der Wellensittichhalter?

Schon mal vielen Dank im Vorraus für eure Antworten! :-D

Benutzeravatar
Semesh
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 805
Registriert: Do Okt 14, 2004 19:11
Wohnort: Hude
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Semesh » So Nov 06, 2005 2:16

Wie ist das jetzt abends, gibt es eine Grenze wo man sagen sollte "So jetzt ist Nachtruhe für die Wellensittiche", z.B. 22:00 Uhr oder Sonnenuntergang, usw.? Also damals haben wir sie immer ins Gästezimmer gestellt wenn sie müde waren, ja unsere haben dann auch immer mit dem Schnabel geknackt, mal ein Auge zugemacht (mit dem anderen natürlich weiter alles beobachten) oder schon mal den Kopf ins gefieder gesteckt.
Irgendwie ist das bei wellis verschieden. einige sind abends noch lange aktiv, andere richten sich nach dem Sonnenstand. Einige strt es, wenn man selbst wach ist. Meine Wellis in der wohnung stehen auf der Fensterbank im Wohnzimmer. Das Licht stört sie nicht, da es die Fensterbank nicht direkt anstrahlt. Einige decken ihre Vögel ab, was ich aber nicht für nötig halte.
Und wie ist das mit dem zähmen, ich erinnere mich dunkel an Tips die aber auch nicht stimmen müssen, manche fand ich sehr blöd und habe das nie gemacht (z.b. füsschen festhalten wenn er auf dem Finger sitzt -hey, das finde ich gemein!). Gibts in der Richtung keinen Ratgeber oder Ähnliches?
Geduld is das A und O. Viel mit den Wellis reden und regelmässig versuchen ihnen aus der Hand futter anzubieten. Ich mache das immer Morgens, wenn ich die Futternäpfe auffülle. Um so öfter man das macht, um so eher gewöhnen sich die Vögel daran und werden neugierig.
Also zu lange ohne Beobachtung ist eher schlecht sehe ich aus den Antworten - nehme mal an wegen Unfallgefahr?
Genauso ist es ;)
Und was ist mit Tips wenn man die Piepmätze mal einfangen will wenn man z.B. mal weg muss? Unsere wollten damals wenn sie keine Lust hatten nur sehr ungern zurück in den Käfig. Abends taten sie das immer von alleine, aber tagsüber war es oft eine sehr langwierige und anstrengende Sache sie zu überreden. Gibts da Tricks?
Ich habe meine Wellis immer ganz leicht mit der Hand in die Käfigrichtung gdränkt. Dabei habe ich den anderen Arm immer ausgestreckt und auf den Käfig gezeigt und "Ab, in den Käfig!" gesagt. Die ersten male flogen sie natürlich woanders hin, dann habe ich die Prozedur solange wiederholt, bis sie drin waren. Es gar nicht lange gedauert, und ich brauchte mich nur noch mit ausgestrecktem Arm an den Käfig stellen und schon waren sie drin.
Eure Nicole

Hobby-Züchterin
von Halbstandard-Wellensittichen
Alle von mir hier eingestellten Texte und Bilder unterliegen einem ausdrücklichen Copyright. ©

Benutzeravatar
Semesh
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 805
Registriert: Do Okt 14, 2004 19:11
Wohnort: Hude
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Semesh » So Nov 06, 2005 2:19

Ich habe inzwischen überlegt mir erst mal ein Buch über Sittiche anzulegen, so wie ich euch jetzt im Allgemeinen verstanden habe ist es ja nicht gänzlich und total bescheuert in meinem Fall Wellensittiche anzuschaffen.
Ein Buch kann ich zwar nicht empfehlen, aber schau mal auf meiner Homepage vorbei. Da stehen viele interessante Themen und Links.
Eure Nicole

Hobby-Züchterin
von Halbstandard-Wellensittichen
Alle von mir hier eingestellten Texte und Bilder unterliegen einem ausdrücklichen Copyright. ©

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gumba » Do Nov 17, 2005 12:48

Hast du dir inzwischen eigentlich Wellis geholt?
Wenn ja: Wie läuft es mit deinen kleinen Tschiepern?

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gumba » Do Dez 15, 2005 12:52

Mich würde echt mal interessieren, ob du dir denn jetzt eigentlich Wellis geholt hast, Fronzel!!!

Anscheinend bist du aber nicht mehr wirklich hier im Forum, was!?

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus » Do Dez 15, 2005 16:11

Also meine Wellis sind immer in der Lage den Käfig zu verlassen. Auch wenn ich nicht da bin. Der Käfig ist bei mir nur nachts zu.

Antworten

Zurück zu „Haltung von Wellensittichen, Sittichen, Großsittichen“