Mach ich irgendwas falsch??

Hier werden alle Fragen zur H a l t u n g speziell von Wellensittichen aber auch von allen anderen Sitticharten und Großsittichen diskutiert.

Moderatoren: Kero, weserbutscher

Antworten
Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mach ich irgendwas falsch??

Beitrag von Mellimaus »

Also wir ihr ja wisst versuche ich gerade meine kleine Maus handzahm zu bekommen.
Ich sitze mehrmals am Tag auf einem Hocker vor dem Käfig und spreche mit der kelinen. Dann gehe ich mit der Hand in den Käfig und versuche ihr mit einem Finger da Buchlein oder die Füsschen zu streicheln. Lässt sie es zu mach ich das ein paar mal, wenn nicht ziehe ich die Hnd zurück.
Dann halte ich ihr regelmäßig Hirse hin, die sie auch ohne groß zu überlegen frisst, aber selbst wenn ich zwischen Hirse und Vogel einen Finger halte und die Hirse weiter weg nehme, macht sie keine Anstalten auf den Finger zu krabbeln. Nicht mak ansatzweise.

Das wieder hole ich jetzt seit Freitag regelmäßig. Ist das ein richtiger Ansatz oder sollte ich irgendwas anders machen??
Ich meine ihr kennt euch damit besser aus, ich hatte in letzter Zeit nicht viele zahme Vögel

Benutzeravatar
Puddingbrumsel
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 81
Registriert: Fr Nov 04, 2005 8:14
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Puddingbrumsel »

Hallo Mellimaus,

du bist auf dem richtigen Weg. Auf diese Weise habe ich meine Wellis auch zahm bekommen. Du solltest aber noch etwas Geduld haben. In wenigen Wochen werden sie sicherlich auf Deine Hand hüpfen, um an die Hirse zu kommen und dann kannst Du schon einen Schritt weiter gehen. Würde sowas aber eher probieren, wenn die Vögel draußen sind. Der Käfig ist meistens etwas eng.

Lass ihnen Zeit und lass sie vor allem selbst entscheiden!
Liebe Grüße
Meike

... mit Pipo und Peppy

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Das ist ja ei Peoblem. Wenn sie drauße sitzt, dann rennt ser Ernie dauernd hinterher und der fängt schon an Angst zu bekommen wenn ich mich nur nähere :?
Drauen war es echt schwierig gestern. Ich sprkuliere momentan darauf, dass wenn sie erst ma im Käfig meine Hand akzeptiert das sie dich dann auch draußen drauf setzt.
Oder liege ich da falsch??

Benutzeravatar
Puddingbrumsel
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 81
Registriert: Fr Nov 04, 2005 8:14
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Puddingbrumsel »

Ich habe auch zunächst im Käfig die Hand mit Futter reingehalten. Muss aber dazu sagen, dass ich sie erstmal zwei Tage ganz in Ruhe gelassen habe, bevor ich damit angefangen hab. Jetzt habe ich aber gehört, dass man diesen Rückzugsplatz (Käfig) nur zum Futter wechseln "betreten" soll und ansonsten nichts mit der Hand darin zu suchen hat. Ich halte mich an diesen Rat nicht, weil ich merke, dass meine Vögel keine Angst haben, wenn ich mit der Hand in den Käfig komme. Du musst halt ganz langsam vorgehen. Halte erstmal die Hirse hin und warte, ob sie fressen. Frisst der eine, dann halt sie dem anderen auch mal hin und irgendwann werden sie nebeneinander sitzen und gemeinsam fressen. Dann kannst Du sie auch mal in die Hand legen, sodass sie vielleicht sogar ein Füßchen darauf setzen. Wenn sie schon so mutig sind, dann halte die Hirse demnächst etwas weiter weg. Haben sie Vertrauen zu Dir, werden sie auf Deine Hand hüpfen und sie akzeptieren. Sie werden dann immer mutiger und irgendwann werden sie auch draußen nicht mehr wegrennen. Und immer viel dabei sprechen ist auch wichtig!
Liebe Grüße
Meike

... mit Pipo und Peppy

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Nicht das du mich falsch verstehst. Beide werde nicht zahm. Ernie habe ich schon fast 5 Jahre und der ist absolut unzahm :roll: Es geht nur um die kleine nur die fängt an zu imitieren was Ernie macht...

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Okay danke. Das beruhigt mich. Bei ernie hab ich mir auch nicht viel Mhe gegeben, ich war damit zufrieden dasn beide Vögel sich damals gut verstanden haben. Jetzt hab ich den kleien und möchte den ganz gerne Handzahm bekommen
Also werde ich dann mal alles so machen wie bisher und hoffen das ich Erfolg haben werde


Juchu. ER hat ger ade beim fressen mit beiden Füsschen auf meinem Ringfinger gehockt :-D Ich habe also einen kleinen Zwischensieg errungen 8)
Außerdem fängt Ernie an die kurze zu bebalzen und zu befütern! Sie weiß zwar nich nicht was sie davon halten soll, aber immerhin :lol:

Gast

Beitrag von Gast »

Das ist doch schon ein Erfolg :-D
Ich habe es bei Balduin damals mit einem dünnen Zweig geschafft, den ich zunächst durch die Gitterstäbe gehalten habe und dann mit der Hand im Käfig. Den habe ich immer weiter weggezogen und es hat nicht lang gedauert bis er auf meiner Hand saß um dran zu kommen. Der war allerdings auch absolut heiß auf diesen Zweig!

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Na wir werden sehen, die Kleine hat sich mittlerweile aber berlegt, dass es sich auf einer Schaukel doch besser schläft als direkt neben dem Hirsekolben, zumal Ernie natrlich auch gelich angeschissen kommt sobals das Licht angeht um seinem Hobby nachzugehen - fressen.
Jertzt scheint man sich geeinigt zu haben wer auf welcher Schaukel schlafen darf und schon ist Ruhe im Karton :lol:

Benutzeravatar
Puddingbrumsel
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 81
Registriert: Fr Nov 04, 2005 8:14
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Puddingbrumsel »

Wenn Du Dich viel mit dem neuen Vogel beschäftigst, dann schafft es der alte bestimmt auch noch seine Scheu abzulegen! Ich wünsche Dir, dass sich der alte was vom neuen abschaut und nicht andersherum!
Liebe Grüße
Meike

... mit Pipo und Peppy

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Bei mir tut sich gerade ein ganz anderes Prblem auf. Es heißt Spiegel. Für diwe alten kein Thema. Ernie schaut ab und an mal rein aber das wards dann auch. Ich hab zwei von diesen Teilen die davor eine Sitzstange haben.
Die kleene hockt da vor und schaut sich an. Stunde um Stunde. Ich hab jetzt beide abgeklebt so das sie nur noch drauf sitzen können und vor ein weißes Blatt schauen. Fürchterlich...ganz rausnehmen will ich sie aber nicht, weil sich Ernie immer mit seiner alten Henne der Länge nach da drauf gelegt hat...

Benutzeravatar
Puddingbrumsel
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 81
Registriert: Fr Nov 04, 2005 8:14
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Puddingbrumsel »

Ich würde die Spiegel raus holen und durch ein sinnvolles Spielzeug ersetzen. Spiegel sind nix für Wellis. Aber warum ist das jetzt plötzlich ein Problem und warum hast Du überhaupt einen Spiegel reingehangen?
Liebe Grüße
Meike

... mit Pipo und Peppy

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Die Spiegel hängen schon von Anfang an drn. Die Vögel habe dicher auch imer nur diese Stabge mit dem Nap drin benutzt um quer darauf zu liegen. Der Kopf wrde dann auf die Stange gebettet. Nur die Kleine ist jetzt diejenige die sich da die ganze Zeit anstarrt...Ernie interessiert das nicht. Der spielt im Höchstfalle mit den Perlen

Ps Was kann ich denn als Spielzeug noch reinhängen das Ernie nicht gleich ner Herzattake bekomt
Dateianhänge
So hat die Henne da immer drauf gesessen bzw. quer drauf gelegeb. Aklso den Kopf da wo Ernie jetzt sitz. So hat sie auch immer geschlafen....
So hat die Henne da immer drauf gesessen bzw. quer drauf gelegeb. Aklso den Kopf da wo Ernie jetzt sitz. So hat sie auch immer geschlafen....
Ernie und Bert.JPG (43.49 KiB) 3977 mal betrachtet

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12780
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 25 Mal

Beitrag von bodo+rolf »

Hallo, ich bin neu im Forum und habe ein ähnliches Problem.
Wir hatten bis vor 2 Wochen 2 Wellensittiche. Einen handzahmen und einen nicht zahmen. Dieser ist uns vor 2 Jahren zugeflogen. Er hat keine Angst vor der Hand, frißt auch daraus, ist sonst aber scheu.
Unser Zahmer Welli ist leider gestorben und "Bodo" hat sehr getrauert. Jetzt haben wir seit letzten Donnerstag ein Wellibaby mit 6 1/2 Wochen. Das ich gerne handzahm machen will. Beide sitzen in einem Käfig, den ich im Moment noch durch ein Trenngitter geteilt habe, um den Kleinen zahm zu bekommen. Er frißt auch lieb aus der Hand und läßt sich krauelen, wenn er gerade nicht aktiv ist. Sobald ich mich ihm aber zuwende schreit "Bodo" und lockt ihn weg von mir. Ist mein Ansatz so richtig, oder wäre es besser das Trenngitter zu entfernen? Allerdings habe ich festgestellt, dass "Bodo" inzwischen auch ans Käfiggitter kommt, wenn der Kleine etwas bekommt und etwas zutraulicher geworden ist ( wenn es ums fressen geht. Kann mir jemand Tipps geben, ob ich so auf dem richtigen Weg bin?? :?

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Also ich würde das Trenngitter weg nehmen, solange sie sich sehen und hören können ist der andere VOgel eh interessanter als du - un eigentlich ist das ja auch gut so.
Mir ist es jetzt mittlerweile egal das der Kleine nicht kommt. Er ist sehr scheu geworden in der letzten Woche, der andere macht ih rappelig.
Aber dafür haben sich beide angefreundet und Ernie hat sie die süsse jett als Partnerin ausgeschaut *g
Er balzr was das Zeug hält und füttert sie wie wild :-D
Nu kraulen lässt sie sich noch nicht, sie traut ihm noch nicht so ganz. Na würde ich auch nicht. Erst bezieh ich dauernd Prügel und dann soll ich mich füttern lassen :lol:

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12780
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 25 Mal

Beitrag von bodo+rolf »

Im Prinzip sagt mir mein Bauch auch, dass ich das
Trenngitter heraus nehmen sollte, aber ich möchte
doch noch nicht aufgeben den Kleinen zahm zu bekommen.
Inzwischen ist es so, dass beide ans Käfigitter kommen, wenn ich z.B. mit einem Apfel komme. Unser Bodo hat in den paar Tagen einiges vom Kleinen abgeschaut, wahrscheinlich reiner Futterneid. Denn er
hat z. B. nieSalat gefressen, aber seit der Kleine Salat frißt, tut er es auch. Ich habe auf jeder Käfigseite die Sitzstangen so befestigt, dass sie mit einander schnäbeln können und der Große füttert den Kleinen sogar durchs Gitter. Aber ich habe einfach Bedenken, wenn sie noch näher ( ohne Trenngitter) zusammen sind, wird sich der Kleine eher am Großen orientieren und nich anders herum.
Liege ich da total falsch???? Wie lange hast du es denn bei deinem Kleine versucht ihn handzahm zu bekommen? Ich meine es kann Wochen dauern, oder???

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Ja sicher kan es Wochen dauern, aber ich hab gemerkt das die Kleine sich imer mehr gegen Berührungen gesträunt hat und immer weggehüpft ist. Und ich kann den Vogel ja nicht zwingen. Sie klernen nun einmal voneinander und die Kleine hat sich das von Ernie anges´chaut. Mir ist es jetzt wichtiger das die beiden ein richtiges Pärchen werden, als das die kleine Hamndzahm ist. Mein vorheriges Paar war auch nicht zahm, denn och hatte ich viel Freude an ihnen. Er will es nun mal nicht und ich akzeptiere das.
Hauptsache er ist gkücklich!
Die Vögel voneinander zu trennen halte ich für Quälereil. Sie sehen sich aber können keine intensiven Kontakt aufbauen, geshcweige denn spielen oder zusammen fliegen. Finde ich nicht gut...ganz ehrlich. Entweder dein Vogel fassta uch so Vertrauen zu dir oder du versuchst dir das zu erzwingen

Benutzeravatar
bodo+rolf
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 12780
Registriert: Mo Jan 02, 2006 17:01
Wohnort: Rems-Murr Kreis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 25 Mal

Beitrag von bodo+rolf »

Danke für deine offenen Worte. Wie gesagt, mein Bauch sagt mir das selbe! Ich werde das Trenngitter
heute entfernen und mal sehen, weas passiert.
kann euch ja dann berichten, wie es weiter geht. :o

Benutzeravatar
Mellimaus
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 258
Registriert: Mi Nov 23, 2005 21:02
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Mellimaus »

Ja halte uns auf dem Laufenden. Ich denke er wird entweder weiter Verrrauen haben oder sich dem anderen anpassen und dich nur noch als denjenigen betrachtet der das Futter bring. So mavhen meine das. Aber wie gesat , wenn sie damit glücklich sind bin ich es auch

Antworten

Zurück zu „Haltung von Wellensittichen, Sittichen, Großsittichen“