Mehlwürmer im Futter was mach ich nun?

Hier werden alle Fragen zur H a l t u n g speziell von Wellensittichen aber auch von allen anderen Sitticharten und Großsittichen diskutiert.

Moderatoren: Kero, weserbutscher

Antworten
Benutzeravatar
Husky78
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 966
Registriert: So Okt 31, 2004 20:14
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mehlwürmer im Futter was mach ich nun?

Beitrag von Husky78 » So Jul 15, 2007 18:07

Hallo


Wollte eben Charly und Peppy Futter geben und da merkte ich das da kleine Mehlwürmer drin sind. Habe natürlich das gesamte Futter entsorgt.

Aber was mache ich nun? Wie kann man dem vorbeugen?
Grüsse von Denny, Katja, Tweety und Peppy, Homer und Scooter. RIP Charly sowie die meine wunderbarste Schwester.

Benutzeravatar
Samara
Moderator
Moderator
Beiträge: 2222
Registriert: So Mai 13, 2007 6:59
Wohnort: bei Xanten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Samara » So Jul 15, 2007 18:18

hi du,

das ist ganz schön eklig. seit mir das hier beschriebenehttp://forum.wellensittich.de/ftopic81639.html
passiert ist, wird das futter in einer transparenten pastadose aufbewahrt. sobald ich irgendwelche spinnwebenartigen fädchen dort sehe (schütteln und gucken, ob da körnchen vom deckel "baumeln"), kommt es in die tonne, das sind nester mit mehlmottenlarven.
vorbeugen kann man da leider nicht wirklich, nur sofort weg damit, damit die fiesen biester nicht schlüpfen und sich überall einnisten.
liebe grüsse von meike mit den 7 zwergen mucki, krümel, lilo, bibble, flocke, gretchen, nellie und betty!
für immer im herzen: hansi, schnattchen, maxi, hermine und flocke.
wir werden euch nicht vergessen!

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15207
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Beitrag von Neandertaler » So Jul 15, 2007 18:21

Nimm es als ein gutes Zeichen: das Futter ist "lebendig" und bestinmmt nur wenig schadstoff-belastet.

Um diese warme Jahreszeit kommt sowas leider schon einmal vor.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Awesome-o3000
Küken
Küken
Beiträge: 14
Registriert: Mo Mai 07, 2007 21:02
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Awesome-o3000 » So Jul 15, 2007 20:35

das ist mir auch vor kurzem passiert.

hab vor ner woche ne 1 oder 2 kilo packung vogelfutter gekauft, und wollte es in eine plastikbox geben, wo ich verschiedene saatmischungen vermische. den mehlwürmern hatt diese "umsiedlung" garnicht gefallen und tobten in ihrer "Wohngegend" mächtig rum :schild: das hiess aber leider wegschmeissen und neues kaufen. :(
grüsse von Tobias und minnie

Benutzeravatar
temse DSV2410
Moderator
Moderator
Beiträge: 9104
Registriert: So Jan 08, 2006 18:33
Wohnort: Hitchin, UK
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von temse DSV2410 » So Jul 15, 2007 20:45

Mehlwürmer sind aber überaus selten in Vogelfutter drin. Meistens sind das die Maden der Getreidemotten.

Benutzeravatar
Semesh
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 805
Registriert: Do Okt 14, 2004 19:11
Wohnort: Hude
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Semesh » Mo Jul 16, 2007 6:25

Ich würde auch eher au Mottenlarven tippen. Mehlwürmer an sich sind nicht schädlich für Wellis. Im Gegenteil, ich verfütter zeitweise sogar Mehlwürmer an meine Wellensittiche. Die fahren voll drauf ab. Nur zuviel dürfen sie davon nicht, da sie stark Proteinhaltig sind, und zuviel Eiweis ist ja bekanntlich auch nicht gut.

Vorbeugen kannst du dem nicht. So ein Futter kannst du höchstens zurückgeben und dein Geld zurückverlangen.
Das einzige, was du machen kannst, ist bei empfehlenswerten Online-Shops einkaufen zu gehen, die für die Qualität ihres Futters garantieren.
Eure Nicole

Hobby-Züchterin
von Halbstandard-Wellensittichen
Alle von mir hier eingestellten Texte und Bilder unterliegen einem ausdrücklichen Copyright. ©

Antworten

Zurück zu „Haltung von Wellensittichen, Sittichen, Großsittichen“