wie geht Ihr mit der Situation um?

ZÜCHTERFORUM! - Alles rund um die Zucht von Wellensittichen und allen anderen Sitticharten

Moderatoren: Komet, Fantagiro, franz63 /DSV 3456, StefanStrerath

Antworten
Benutzeravatar
Gitta
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4093
Registriert: Do Jun 28, 2007 17:19
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Gitta » Mi Feb 05, 2020 20:18

Finley's einziges Zuchtpaar, das noch übrig geblieben ist, hatte bei der 2. Brut wieder 8 befruchtete Eier, aus denen auch 8 Küken geschlüpft sind.
Ich hatte nun keine Möglichkeit mehr, die Eier einem Ammenpaar unterzulegen.

Bild

Ich habe frühzeitig Kolbenhirse in den Nistkasten gelegt und auch ein künstliches Ei zum Schutz des jeweils jüngsten Kükens.

Bild

Leider ist das 7. Küken nach 2 Tagen gestorben und auch das 8. Küken sieht heute Abend am 3. Tag nicht so aus, dass es die Nacht überlebt.

Bild

Es ist gefüttert, aber offensichtlich nicht mit Kropfmilch, sondern mit Körnern, die es wahrscheinlich nicht verwerten kann.

Ich frage mich jetzt, ob ich nicht verantwortungslos für alle Beteiligten (Küken und Eltern) gehandelt habe, indem ich die Eier belassen habe?
Hätte ich in der Situation nicht besser alle Eier über 5 durch künstlicher Eier ersetzen sollen?

Wie handelt Ihr in einer solchen Situation?
Liebe Grüße,
Gitta

Bild


Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15265
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Neandertaler » Mi Feb 05, 2020 23:06

Ich lasse da der Natur ihren Lauf. Manchmal ist es überraschend, was so ein Zuchtpaar leisten kann.

In der Natur ist es doch auch nicht anders. Bei Futterknappheit werden nur weniger Junge groß werden.

Wir können nicht alles kontrollieren.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Gitta
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4093
Registriert: Do Jun 28, 2007 17:19
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Gitta » Do Feb 06, 2020 9:56

Dankeschön, lieber Gerd, für Deine Antwort.

Ich weiß natürlich, dass es in der Natur normal ist, dass nicht alle Küken überleben.
Aber hier bin ICH für das Wohlergehen der Vögel verantwortlich und ich frage mich, wann ich eingreifen soll, wenn ich das Unglück kommen sehe.
In diesem Fall hatte ich zum Schluss keine Alternative mehr, aber ich hätte vorher eingreifen können!

Wie erwartet, war das Küken heute Morgen tot.

Bild

Man sieht deutlich, dass der Kropf des Kükens mit Körnern gefüllt ist, die es wahrscheinlich noch nicht verwerten kann.
Ich vermute, dass der Hahn das Küken gefüttert hat, denn die Henne weiß ja instinktiv, was ein Küken in welchem Alter benötigt.

Die übrigen 6 Küken gedeihen prächtig !
Liebe Grüße,
Gitta

Bild


Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15265
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Neandertaler » Do Feb 06, 2020 10:03

Es ist nicht gesagt, dass die Körner vom Vater gefüttert wurden. Wenn die Kropfschleim-Produktion der Henne nicht ausreicht, dann gibt es eben Körner.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Gitta
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4093
Registriert: Do Jun 28, 2007 17:19
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Gitta » Do Feb 06, 2020 10:08

ok, danke, das wusste ich nicht.
Hier kann man immer etwas lernen! :slightly_smiling_face:
Liebe Grüße,
Gitta

Bild


Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!

Benutzeravatar
DSV 107 -Wilfried-
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1854
Registriert: So Nov 13, 2005 10:33
Wohnort: 31691 Seggebruch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von DSV 107 -Wilfried- » Do Feb 06, 2020 18:03

.... ich sehe das wie gerd, da kann man der natur ihren lauf lassen, wenn man nicht umlegen kann !
drücke euch da die daumen !!
Gruß Wilfried

Benutzeravatar
Franz DSV1739
Administrator
Administrator
Beiträge: 5258
Registriert: Fr Nov 01, 2002 14:05
Wohnort: Edling
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Franz DSV1739 » Do Feb 06, 2020 20:31

Neandertaler hat geschrieben:
Mi Feb 05, 2020 23:06
Ich lasse da der Natur ihren Lauf.
...
In der Natur ist es doch auch nicht anders.
Hallo Gitta/Neandertaler,

genau diese beiden Sätze hatte ich auch sofort im Kopf, als ich den Beitrag von Gitta gelesen habe.

Natürlich möchte man, als Züchter/Vogelliebhaber alle Babys durchbringen. Aber das funktioniert nicht immer (sogar sehr oft nicht) und es ist normal.

Grüße
Franz

Benutzeravatar
Anne DSV2252
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 8795
Registriert: Sa Jun 17, 2006 21:24
Wohnort: Osterholz Scharmbeck
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Anne DSV2252 » Do Feb 06, 2020 22:57

Liebe Gitta ich hätte es genau wie du gemacht.
Wir können nicht alles kontrollieren obwohl es uns manchmal weh tut und Zweifel aufkommen.

In der freien Natur können wir auch nicht eingreifen.
Gruß Marianne Bild

Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 23922
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Andrea DSV2463 » Fr Feb 07, 2020 15:30

:-D LIebe Gitta,

ich kann mir vorstellen, dass man sich immer Gedanken macht, wenn Küken sterben,
was man vielleicht hätte anders machen können,
aber man hat vieles auch mit dem besten Wollen und Wissen wohl einfach nicht im Griff
und muss wohl auch als Züchter damit leben, dass man nicht jedes Leben retten kann!

Für die verblieben 6 drücke ich natürlich fest die Daumen!! :-D
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild

Benutzeravatar
Gitta
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4093
Registriert: Do Jun 28, 2007 17:19
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Gitta » Sa Feb 08, 2020 7:16

Danke, Ihr Lieben
für Eure Kommentare und Einschätzungen.

Ihr habt sicher Recht

Ich bin ein Kontrollfreak und ein Perfektionist mit einem großen Beschützerinstinkt.
Ich tue mich schwer damit,einfach der Natur ihren Lauf zu lassen.
Daran muss ich wohl noch arbeiten.....
Liebe Grüße,
Gitta

Bild


Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!

Benutzeravatar
Reyke75
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 137
Registriert: Mo Dez 09, 2019 12:34
Wohnort: Gundelfingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von Reyke75 » Sa Feb 08, 2020 20:13

Ich drücke auch ganz fest die Daumen für die Küken 🐥🐥🐥🐥🐥🐥 :woot:
LG Reyke mit Kevin, Joy ,James 🐥 und Jessie 🐥

Benutzeravatar
mücke
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1875
Registriert: Sa Jun 11, 2005 14:11
Wohnort: Bornheim, Rheinland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: wie geht Ihr mit der Situation um?

Beitrag von mücke » Mo Feb 10, 2020 20:29

Hallo Gitta,

ich kann nur aus Erfahrung sprechen wenn ich sage, dass es mir auch schonmal passiert ist.
In dem Fall gibt es nur ein Hopp oder Top, entweder es klappt oder eben nicht. In der Natur, regelt diese es auch selber.

Drücke trotzdem die Daumen.

Gruß

Mücke

Antworten

Zurück zu „Züchter Forum: Wellensittiche, Nymphensittiche, Großsittiche“