Katharinasittiche brüten

ZÜCHTERFORUM! - Alles rund um die Zucht von Wellensittichen und allen anderen Sitticharten

Moderatoren: Komet, Fantagiro, StefanStrerath, franz63 /DSV 3456

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3906
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Brassada » Di Jun 05, 2018 16:40

Danke Ihr Lieben. :) :wave:
Saphira ist seit ihrer Medikamentengabe wieder wie ausgewechselt.
Keine Spur mehr von Eierei. :)
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild BildBild Bild Bild Bild Bild Bild

Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 14608
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Neandertaler » Di Jun 05, 2018 18:19

Das hört sich ja wieder viel besser an.

Wenn ein Weibchen Legenot hatte, sollte man mit ihr für mindestens 6 Monate keine Zuchtversuche unternehmen. Nur mal so als Info.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3906
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Brassada » Di Jun 05, 2018 20:02

Danke für die Info,lieber Gerd ! :) :wave:

Bin da ja nur so reingerutscht-weil Saphira einfach angefangen hat Eierchen in der Einstreu zu legen-ohne mich vorher zu fragen. ;)
Und ich-so gutherzig wie ich bin :roll: ich ihr nicht ihre Kinderchen stehlen wollte. Ich hätte mich ja auch gefreut,dass alles mal zu erleben....
.....aber es wäre einfach irrational,wo ich platztechnisch einfach keins behalten könnte-und sich vielleicht auch niemand (geeignetes) bei mir melden würde bei Abgabe.....allein dass wäre ja schon schwer genug. Und das ganze Spezialfutter....mögliche hohe Tierarztkosten...oder gar noch Handaufzucht,wenns Probleme bei der Aufzucht durch die Eltern gäbe.....

Es ist für mich mit bereits 14 vorhandenen Flauschis,alleinstehend und ohne Züchter und vkTierarzt in der Nähe besser ich lass es. :)
Deshalb gibts aktuell nur Körnerfutter und ein paar Hirsestücken. :-D
Solange,bis sie es evtl.auch vergessen hat.
Werde die Tage wieder frische Weidenzweige vom Feld holen um sie weiter auf andere Gedanken zu bringen. :)
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild BildBild Bild Bild Bild Bild Bild

Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Potswellis
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 2221
Registriert: Mo Jun 16, 2014 22:47
Wohnort: Potsdam

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Potswellis » Mi Jun 06, 2018 19:39

Schön ich freue mich mit dir.
LG
von Miss Daisy, Mr Pedro, Snoopy
und die Federlose Ute

BildBildBild

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 3906
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Brassada » Mi Jun 06, 2018 20:39

Dank Dir,liebe Ute ! :)

Heute kam das Calcivet an.....und morgen früh ist es schon im Trinkwasser. :)

Bild
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild BildBild Bild Bild Bild Bild Bild

Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Achle
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 195
Registriert: Do Jan 01, 1970 1:00
Wohnort: Oldenburg

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Achle » Mi Jun 06, 2018 22:45

Deine Einstellung finde ich super! :thumb:
Ich drücke die Daumen, das die Beiden Dir nicht mehr so oft einen Schreck einjagen.
Der Himmel dürfte aus klimatischer Sicht angenehmer sein als die Hölle. Allerdings vermute ich, dass die Hölle in gesellschaftlicher Hinsicht weit interessanter ist.
Molière
(1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2124
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von DSV2495 » Do Jun 14, 2018 9:50

so nachdem ich hier alles durchgelesen habe muss ich doch mal meine Meinung dazu sagen.

Ich hatte spätestens da schon Bedenken wie du die Eier in den Nistkasten gelegt hast bevor die Henne diesen angenommen hat. Viellicht wäre es besser gewesen die Henne entscheiden zu lassen und so dieses gezwungene Hin und Her zu unterlassen. Vielleicht wäre es dann auch nicht zur Legenot gekommen. Oft ist es besser man lässt einfach die Vögel mal machen zumal wenn man Anfänger ist. Das soll nun kein Vorwurf sein, ich schreibe das weil ich mir sicher bin das dein Paar keine Ruhe gibt und irgendwann wieder anfängt.
Und dann solltest du rechtzeitig den Kasten reinhängen und sie einfach machen lassen. Das wäre das was ich machen würde. Man kann es nicht immer verhindern. Ich habe das vor Jahren bei meinen Graupapageien auch versucht. 3 Eier abgekocht wieder unter gelegt und ich dachte ok, das wars.
Luna meine Henne hat die Eier zerstört und nachgelegt. Ok das ergaben dann zwei Graupapageien Küken. Hört sich schön an, ist es aber nicht. Ich hoffe du siehst das nicht zu sehr als Kritik, sondern eher als Tip.
Gruß

Edith

Benutzeravatar
Elisabeth
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1623
Registriert: Sa Sep 11, 2004 15:41
Wohnort: Hemer

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von Elisabeth » Do Jun 14, 2018 13:38

Zwei Graupapiküken sind doch superherrlich. Graupapis hab ich mir damals immer gewünscht. Und ich kannte damals eine erfahrene frau, die solche Küken züchten wollte, aber es ist ihr nicht gelungen. Und nun hast Du welche bekommen und findest es nicht gut. Was ist denn dann aus ihnen geworden?
Liebe Grüße :lol:
Karla
Wer die Menschen kennt, der muss die Tiere lieben.
Zitat vom alten Fritz
:jumpy:

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2124
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Katharinasittiche brüten

Beitrag von DSV2495 » Fr Jun 15, 2018 6:45

Ich habe einen behalten und einen verkauft.

Das Problem ist das diese Art von Papageien selten artgerecht gehalten werden und es sind Wandervögel. Sie werden ja oft über 50 Jahre alt und diesen Zeitraum kann keiner überblicken.

Mittlerweile habe ich 6 Graue und der Nistkasten ist raus. Dadurch das sie miteinander interagieren denkt mein Paar Louis und Luna zur Zeit an keine Brut. Aber auch da muss man aufpassen das es nicht zur Legenot kommt.
Gruß

Edith

Antworten

Zurück zu „Züchter Forum: Wellensittiche, Nymphensittiche, Großsittiche“